Parifizierung, Nutzwertberechnung, Wohnungseigentum, TOP, Allgemeinflächen, Nutzflächen

dienstleistungen / katastervermessung / nutzwertberechnung

Parifizierung Nutzwertberechnung

Bestandsplan Zur Nutzwertberechnung

Parifizierung ist ein Synonym für den zivilrechtlichen Begriff der Nutzwertberechnung an Wohnungseigentum. Durch die Nutzwertberechnung wird das Verhältnis der Eigentumsanteile der einzelnen Miteigentümer (z.B.: Wohnhaus) untereinander bestimmt. Erstmalig wird der Berechnungsschlüssel festgelegt (Betriebskostenanteil, Stimmrecht,..).

Die Parifizierung ist ebenfalls die Basis für die von allen WohnungseigentümerInnen zu unterfertigenden Wohnungseigentumsverträge.

Die Fläche sollte immer von einem befugten Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen (Zivilgeometer) vermessen und berechnet werden.
Die Bewertung der Lage der einzelnen Wohnungen, Räume und ähnliches muss von einem Sachverständigen aus dem Hochbau erfolgen.

Durch Kooperation mit zertifizierten Kollegen wird das Gesamtpaket Parifizierung vollständig durch unser Büro abgedeckt.
DI Dietrich Kollenprat
Kollenprat Dietrich
Kollenprat Dietrich

Nutzwertgutachten

Berechnungsgrundlagen

Die Berechnungsgrundlage der Nutzwerte sind die Nutzflächen. Die jeweilige Nutzfläche ist die gesamte Bodenfläche einer Räumlichkeit abzüglich der Wandstärken und der im Verlauf der Wände befindlichen Durchbrechungen, Türöffnungen, Treppen, offenen Balkone, Terrassen, Garten sowie Keller- und Dachbodenräume, soweit sie ihrer Ausstattung nach nicht für Wohn- oder Geschäftszwecke geeignet sind.

Umstände, die den Wert einer konkreten Wohnung im Vergleich zu anderen Objekten im selben Haus nennenswert erhöhen oder auch vermindern, werden durch Zu- oder Abschläge zur Nutzfläche vom Gutachter berücksichtigt. (Gärten, Terrassen, Balkonen sowie Keller- und Dachbodenräume,..)